Impressum - Pflichtangaben nach § 5 TMG und § 55 RStV

Verantwortlich für den Inhalt

rechtskonzept - Rechtsanwälte Salchow & Matzek

Rechtsanwältin Dorothee B. Salchow
Rechtsanwalt Oliver Matzek

Johannes-Brahms-Platz 9
20355 Hamburg

Tel. 040 - 31 81 72 - 31
Fax 040 - 31 81 72 - 32

info@rechtskonzept.com
www.rechtskonzept.com

Berufsbezeichnung

Die gesetzliche Berufsbezeichnung, die in der Bundesrepublik Deutschland verliehen wurde, lautet "Rechtsanwalt".

Zuständige Rechtsanwaltskammer

Hanseatische Rechtsanwaltskammer
Valentinskamp 88
20355 Hamburg
Tel. 0 40 - 35 74 41 - 0

Berufsrechtliche Regelungen

Der Tätigkeit von rechtskonzept - Rechtsanwälte Salchow & Matzek liegen zugrunde:

  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • Berufsordnung (BORA)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Gebührenordnung für Rechtsanwälte (BRAGO)
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • Standesregelung der RAe in der EU (CCBE-Berufsregeln)

Den vollständigen Text der berufsrechtlichen Regelungen finden Sie unter www.brak.de.

Berufshaftpflicht 

Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 € zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO. 

Die Rechtsanwälte Dorothee B. Salchow und Oliver Matzek sind jeweils versichert bei der

HDI Gerling Firmen- und Privat Versicherung AG

Riethorst 2 
30659 Hannover.

Gesetzesbücher

Franchiserecht aktuell - News

28.08.2014

Keine Zahlungspflicht für Eintrag im Branchenverzeichnis bei versteckter Kostenpflicht

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte darüber zu entscheiden, unter welchen Voraussetzungen der Eintrag in ein Branchenverzeichnis kostenpflichtig ist. In dem zu beurteilenden Fall hat der BGH die Entgeltabrede als überraschend...[mehr]

21.10.2013

Zu Laufzeiten und Kündigungsrechten beim Fitness-Studio Vertrag

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte darüber zu entscheiden, inwieweit Fitness-Studio Verträge feste Laufzeiten bei Abschluss des Vertrages beinhalten dürfen. Dabei stellt der BGH fest, dass grundsätzlich auch Laufzeiten von über 2...[mehr]

18.05.2012

Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters

In dem vom Bundesgerichtshof (BGH) zu entscheidenden Fall ging es – wie so häufig – um den Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters. Hier war die Situation so, dass eine neu gegründete Gesellschaft sowohl die Kunden als auch...[mehr]

01.11.2011

Rechtsverletzungen auf einem Online-Marktplatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte über einen Rechtsstreit zwischen dem Plattformbetreiber Ebay.de und dem Parfumhersteller Davidoff zu entscheiden. Bei Ebay waren gefälschte Produkte eingestellt. Ebay wurde wegen der Verletzung...[mehr]